Berlin-Award-Wearable-ITDer Einsatz von Technologie in der Mode wird immer wichtiger und ist eines der Zu-kunftsthemen der Fashionindustrie. Eine App zur Vorhersage von Migräne oder ein System zum Orten von Demenzpatienten, ein Acitvity Tracker für Kinder, ein Notfall-jacket oder eine Jacke mit eingebautem Elektroschocker waren neben musizierenden Handschuhen nur einige der vielen genialen Projekte, die am Mittwochabend auf der Wearable IT im Rahmen der Fashion Week präsentiert und prämiert wurden.

Cornelia Yzer

Senatorin Yzer begrüßt die Gäste

11 Teilnehmer waren für den Berlin Award für Wearable IT und Fashion Tech nominiert, den die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung erstmals in diesem Jahr zu vergeben hatte. Gerade einmal 3 Minuten blieb den Finalisten Zeit, ihre Ideen der Jury und dem Publikum vorzustellen, die sich nur schwer für das beste Konzept entscheiden konnte. So wurde die Auszeichnung am Abend kurzerhand in die Kategorien Fashion/Unterhaltung und beste Technologieleistung gesplittet.

Präsentation Mi.Mu

Seit 4 Jahren arbeitet Hanna Perner-Wilson an dem Hightec-Handschuh

Am Ende gab es zwei Gewinner, die sich über ein Preisgeld von je 5000 Euro freuen konnten. Als Sieger gekürt wurden Julia Danckwerth mit „Spur“, einem Assistenzsystem für Demenzkanke und das Mi.Mu Team mit „Gloves for Music“ – einem Datenhandschuh für elektronische Musik, mit dem Musiker auf der Bühne und beim Komponieren leichter mit Gestik und Bewegungen arbeiten können. Mit dem Handschuh lassen sich Samples faden, Sounds filtern oder einfach nur die Lautstärke regulieren.

Gloves

Die Idee stammt von der Londoner Elektromusikerin Imogen Heap

Mit der Fashionszene hat die zweite Gewinnerin Julia Danckwerth gar nichts am Hut. Zusammen mit einer Psychologin von der Alzheimergesellschaft hat sie das System SPUR für Demenzerkrankte entwickelt, mit dem sich Patienten orten lassen. Verlässt der Betroffene den Raum oder fällt hin, sendet das System einen Notruf an eine einge-speicherte Notfallnummer. Je nach Geschmack und Belieben kann das kleine Gerät entweder in oder an der Kleidung befestigt werden.

Jacke mit Elektroschocker

Gabriel Platt zeigt seine Jacke mit integriertem Elektrtoschocker zur Abwehr von möglichen Gewalttätern

Überreicht wurde der Award von Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Cornelia Yzer. Zu den Juroren zählten Gastgeber Microsoft, Online-Modehändler Zalando, Startup-Investor 3M New Ventures, die Digitalkonferenz re:publica und Vertreterinnen und Vertreter des WearIT- Festivals, des Design Research Centers, der Strategic Diversity Group, des Fablab Berlin und der Modemesse Premium. Für musikalische Unterhaltung sorgte Parasite Single aus Hamburg.Watch Full Movie Online Streaming Online and Download

Nofalljacke

Designforscherin Katharina Bredies‘ Notfalljacke. Durch das Hochklappen der Taschenklappe wird der Notarzt alarmiert

Fotos: Karin Kölker

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

Post Navigation