a new star is born
Bald wird vielleicht Gras über unsere Skyline gewachsen sein, denn Brennnesseln wuchern nahezu überall in Deutschland, auch in Berlin. Zu schade um die schöne Wandbemalung, mit der das ehemalige Geburtshaus in Friedrichshain seine neuen Erdenbürger willkommen hieß.

Wegen der stetig steigenden Beiträge, die freiberufliche Hebammen für die Berufshaft-pflichtversicherung zahlen müssen, wurde die Einrichtung geschlossen. Das Geburtshaus in der Hausburgstraße galt bei werdenden Eltern als äußerst beliebte Alternative zur Entbindung in Kliniken.street-art-Geburtshaus Friedrichhain Grund dafür war sicher nicht nur die farbenfrohe und kreative Gestaltung der Außen-wände, die Besuchern sofort ins Auge sticht. Bleibt nur zu hoffen, dass die Politik endlich mal tätig wird und sich die neuen Bewohner um den Wildwuchs kümmern, damit die  „Gemälde“ nicht im Grün versinken.

Fotos: Karin Kölker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

Post Navigation