puppe im baum -SchuleBerlin trägt grün, selbst auf den Bäumen eines Hinterhofs in Friedrichshain. Was es mit dieser skurrilen Puppe im Geäst einer Schule auf sich hat, kann ich leider nicht sagen. Beim ersten Anblick fiel mir spontan der Titel des Kinderbuchs „Die grüne Hose“ von Margarete Thiemann ein, bis ich an den Roman „Der grüne Heinrich“ von Gottfried Keller denken musste.

Neben Goethes „Wilhelm Meister“ gehört er zu den bedeutendsten deutschen Bildungs- oder auch Antibildungsromanen des 19. Jahrhunderts, der auch heute noch an Schulen gelehrt wird. Aber da Heinrich sich ganz in Grün gekleidet auf den Weg macht, schließe ich eine Anspielung auf den Roman aus.

Wahrscheinlicher wäre ein Bezug zum Buch „Die grüne Hose“. Schließlich geht es hier um eine Menge aufregender Erlebnisse mit einem geheimnisvollen Geburtstagsgeschenk, das für Kinder allemal spannender zu lesen ist als ein Bildungsroman. Realistischer ist, dass der Künstler die Naturfarben Braun und Grün einfach nur willkürlich gewählt hat, weil es farblich zum Stamm und zu den Blättern passt.

Foto: Karin Kölker

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

Post Navigation