Es war ihr letzter großer Auftritt vor Publikum. Heute hat sich Affenbaby Rieke im Berliner Zoo von ihren zahlreichen Fans verabschiedet. Am Montag reist das Orang-Utan-Mädchen ins englische Dorset, wo es im Ape Rescue Center Monkey World ein neues Zuhause bekommt.

Besucheransturm im ZooHunderte Besucher waren am Sonntagmittag im Affenhaus des Berliner Zoos erschienen, um den kleinen Star ein letztes Mal zu sehen. Nach der Geburt am 12. Januar war das Baby von ihrer Mutter verstoßen worden und hatte mit ihrem Schicksal die Herzen der Berliner berührt. Dank der guten Pflege des Zoos hat sich die Kleine aber inzwischen prächtig entwickelt.

Starallüren zeigt Rieke bisher noch nicht – auch wenn sie die Menge mit reichlich Verspätung auf sich warten ließ. Ungeduldige konnten ihren Liebling deshalb schon mal live vorab auf dem Monitor betrachten bevor das Baby von Pfleger Christian Aust gewickelt und mit der Flasche gefüttert wurde.

Während der Show drängten sich große und kleine Zuschauer an die Glasscheibe der Futterküche und wollten noch ein letztes Foto von Rieke, die den ganzen Trubel ziemlich gelassen nahm. Ihre Fans stimmt es traurig, dass das Orang-Utan Mädchen jetzt nach England übersiedelt und sie Rieke nicht in Berlin heranwachsen sehen können – wirklich schade.

Rieke verschlafen

Einfach nur süß – Rieke zeigt sich ein letztes Mal

 

Fotos: Odd Andersen und Karin Kölker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

Post Navigation