Der-neue-Grünkohlkönig-mit-dem-Palmenmännchen-Stephan Weil1024x682

Foto: Torsten von Reeken

Das Grünkohlvolk hat ein neues Oberhaupt. Am Montagabend wurde Ministerpräsident Stephan Weil beim 58. Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten zum König ernannt und tritt damit die Nachfolge von Hüseyin Avni Karslioglu an. Rund 300 geladene Gäste wohnten der feierlichen Zeremonie in der Vertretung des Landes Niedersachsen in Berlin bei.

Grünkohl2

Viel Zeit bleibt dem niedersächsischen Landesvater für seine Pflichterfüllung nicht. Nur ein Jahr währt seine Amtszeit als Oldenburger Grünkohlkönig, um dafür zu sorgen, dass das traditionelle Wintergericht der Norddeutschen auch weiterhin auf den Tisch kommt und nicht auf der Liste der bedrohten Lebensmittel landet.

Keine allzu schwierige Aufgabe, wo doch der Grünkohl gerade eine wahre Renaissance erlebt. Nicht nur Hollywood-Stars und Diätfanatiker – auch Normalos wissen um die Vorteile der kalorienarmen Vitaminbombe, die den Körper entgiftet und Krankheiten vorbeugt. Smoothies mit Grünkohl stehen jedenfalls derzeit auf der Beliebtheitsskala ganz weit oben.

Diese wurden allerdings auf dem 58. deftigen Oldenburger Grünkohlessen am Montagabend nicht gereicht. Stattdessen gab es Würstchen, Kasseler und Speck als Beilage. Die klassischen Zutaten der Oldenburger, die das Festessen seit 1956 nutzen, um für ihre Stadt zu werben und Kontakte in der Bundeshauptstadt zu pflegen. Mit Erfolg.

 Foto: Torsten von Reeken

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

Post Navigation