NeptunbrunnenWenn im Sommer die 30 Grad Marke geknackt wird, sind Abkühlungen in der Stadt mehr als willkommen. Gut, dass das Planschen offiziell in Berliner Brunnen erlaubt ist. Wasserschlachten haben deshalb schon fast Tradition in der Hauptstadt. Am Samstag können überhitzte Gemüter den Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus stürmen und sich mit Eimern und Wasserpistolen eine feucht-fröhliche Schlacht liefern. Los geht’s um 15 Uhr.NeptunbrunnenForckenbecken

Neben dem Wasserfall im Viktoriapark gilt der Netpunbrunnen am Fernsehturm als be-liebter Kriegsschauplatz des nassen Geplänkels. Die neobarocke Fontäne war einst ein Geschenk der Stadt an Kaiser Wilhelm II und wurde 1891 vor dem Stadtschloss errichtet. In Anspielung auf den damaligen Bürgermeister Forckenbeck und Neptuns Dreizack (Forke), wird er von den Berlinern auch „Forckenbecken“ genannt.NeptunbrunnenMeisterwerk von Reinhold Begas

Vier Tritonen stemmen die riesige Muschel, auf der Neptun in imposanter und gebie-terischer Haltung thront. Ihm zu Füßen sitzen vier Frauengestalten, die den Rhein (Fischernetz und Trauben), die Weichsel (hölzerne Klötze), die Oder (Ziege und Fell) und die Elbe (Obst und Ähren) symbolisieren. Das Wasserbecken besteht aus rot poliertem schwedischen Granit und hat einen Durchmesser von 18 Metern. In die Höhe ragt das Meisterwerk des Bildhauers Reinhold Begas zehn Meter.NeptunbrunnenNeptunbrunnenNeptunbrunnenRömische Vorbilder

Inspiriert wurde der Berliner Künstler durch den Vierströmebrunnen (Piazza Navona) und den Tritonenbrunnen (Piazza Barberini) in Rom. Beide dienten als Vorbild für den heute unter Denkmalschutz stehenden Neptunbrunnen, der im Zweiten Weltkrieg beschädigt und 1950 auf Beschluss des Ostberliner Magistrats gesprengt wurde. Nachdem er zunächst eingelagert und knapp zwei Jahrzehnte später restauriert wurde, hat er seinen Platz seit 1969 zwischen der Marienkirche und dem Rotem Rathaus in Berlin-Mitte.Neptunbrunnen11 - Kopie

Wasserschlacht am Samstag, den 29. August 2015, 15 Uhr
Infos unter: facebook.com
Neptunbrunnen am Fernsehturm vor dem Roten Rathaus
Spandauer Straße
10178 Berlin

Fotos: Karin Kölker

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

Post Navigation